15.10.2015 Uwe André Kohler

Cluster-Projekt „Optimierung der Holzlogistik“ bestätigt Wettbewerbsnachteile der Holzindustrie

Steffen Rathke stellt die Ergebnisse des Clusterprojektes vor

60 Besucher beim Cluster innovativ bei Doll Fahrzeugbau in Oppenau

Ostfildern, 15. Oktober 2015. „Wir haben im europäischen Vergleich die modernste Sägeindustrie und wir haben eine hervorragende Holzindustrie – und wir müssen in Deutschland mit den niedrigsten Transportgewichten beim Rundholztransport zu Recht kommen. Da stellt sich natürlich die Frage nach der Wettbewerbsfähigkeit.“ Mit diesen prägnanten Worten stellte Steffen Rathke, Geschäftsführer des Holzwerkes Keck und Präsident des Verbandes der Deutschen Säge- und Holzindustrie (DeSH), eine der Kernfragen des Projektes „Optimierung der Holzlogistik in Baden-Württemberg“ vor. Die Ergebnisse der Studie wurden im Rahmen des Cluster innovativ bei der Firma Doll Fahrzeugbau, einem der führenden Hersteller für Transportfahrzeuge für Rundholz, in Oppenau/Ortenau präsentiert. Das von Rathke initiierte und von den Partnern Universität Stuttgart, KIT Karlsruhe, TU Berlin, FVA Freiburg, AGR Berlin und unique Freiburg durchgeführte Projekt wurde von der Clusterinitiative Forst und Holz finanziell gefördert.

Das Interesse an der Veranstaltung war groß: In zwei Themenblöcken „Wettbewerbsfähigkeit“ und „Technik und Infrastruktur“ informierten sich 60 Besucher über Analysen und Perspektiven der Holzlogistik in Baden-Württemberg. Martin Redmann von unique forestry and landuse GmbH untersuchte u.a. die Auswirkungen des Holztransportes auf die Treibhausgas-Emissionen. Als Grundlage nannte er  jährlich 7-8 Mio. m³ transportiertes Rundholz auf einem Transportweg von 29 Mio. km mit einem Verbrauch von 14,7 Mio. l Kraftstoff. Mit einem genormten Berechnungsprogramm, in das verschiedene Parameter wie Gewichte, Strecken, Holzart einfließen, kam er zu dem interessanten Ergebnis, dass eine Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichts von 40 auf 44 Tonnen die Treibhausgas-Emissionen um 15 Prozent mindern würde.

In einem zweiten Segment ging Redmann auf die Wettbewerbsfaktoren beim Holztransport  ein. Hier sei vor allem die Leistungsfähigkeit wie Servicequalität sowie die individuelle Unternehmensstrategie gefragt. Weitere Faktoren stellten die Kosten,  die Regionalität sowie die Kooperationsbereitschaft dar. „Die Transportkosten sind in Deutschland vergleichsweise höher, wodurch ein Wettbewerbsnachteil insbesondere für die Holzindustrie resultiert“, erklärte Redmann. Sein Fazit: „Das größte Verbesserungspotenzial liegt in der zentralen Logistik-Steuerung von Wald zu Werk“.

Im Themenblock „Technik und Infrastruktur“ stellte Tobias Götz von der Universität Stuttgart die Ergebnisse eines Berechnungsverfahrens für die Straßenbelastung von Transportfahrzeugen vor. Seine Kernaussage: „Die Rohholztransporter mit 40 und 44 Tonnen verursachen im Vergleich zu anderen Sattel- und Lastzügen wesentlich geringere Straßenermüdungen.“

Das Veranstaltungsformat „Cluster innovativ“ bieten neben den fachlichen Informationen auch immer die Möglichkeit, Philosophie und Produktion des gastgebenden Unternehmens kennen zu lernen. Roman Schuler, Produktmanager für Holztransport, stellte das Programm der Firma Doll Fahrzeugbau im Holztransportbereich vor: „20 Prozent macht dieser Bereich am Gesamtumsatz, den wir 2015 mit rund 60 Mio. Euro planen, aus.“ Doll bietet Transportfahrzeuge für Langholz bis 22 Meter und bei Kurzholz ab 3 Meter an. Am Stammsitz in Oppenau werden 290 Mitarbeiter auf einer Fertigungsfläche von 35.000 m² beschäftigt.

Lesen Sie auch den Veranstaltungsbericht „Branche im Kampf gegen Wettbewerbsnachteile“ des Holz-Zentralblattes vom 30. Oktober 2015.

ProHolzBW - Favicon Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Nachfolgend können Sie wählen, ob und ggf. welche nicht-essenziellen Cookies Sie akzeptieren möchten und erhalten hierzu weitere Informationen.

Alle Cookies akzeptieren
Nur essenzielle Cookies akzeptieren
Essenziell
WebThinker DV-Box

Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
https://www.webthinker.de/cookie-box/

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

proHolzBW GmbH


Name und Speicherdauer der Cookies

wt-dv-settings
Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
Dauer: 1 Jahr


Host / Zugriff URL

*.proholzbw.de

Google Tag Manager

Zuständig für die technische Umsetzung der gewählten Cookie-Einstellungen.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Beschreibung

Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitäten nachverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.


Host / Zugriff URL

*.google.com

Google reCAPTCHA

Sichert die Kontaktformulare vor Bots & Spam.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_GRECAPTCHA
Dabei handelt es sich um einen Dienst, der überprüft, ob die Dateneingabe durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt.
Dauer: 5 Monate, 27 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Statistik
Google Analytics

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_ga, _gid, _dc_gtm_xxx, _gat_gtag_xxx
Dient zur Unterscheidung von Benutzern
Dauer: 1 Tag / 2 Jahre


_gat
Wird verwendet, um die Anfragerate zu drosseln.
Dauer: 1 Minute


_gac_xx
Enthält Informationen darüber, welche Anzeige angeklickt wurde.
Dauer: 3 Monate


IDE
Diese ID ermöglicht es Google, den Nutzer über verschiedene Websites und Domains hinweg zu erkennen und personalisierte Werbung anzuzeigen.
Dauer: 1 Jahr


_ga_
Wird verwendet, um den Sitzungsstatus beizubehalten.
Dauer: 2 Jahre


_gac_gb_
Enthält kampagnenbezogene Informationen. Wenn Sie Ihre Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpft haben, lesen die Google Ads-Website-Conversion-Tags dieses cookie , sofern Sie sich nicht abmelden.
Dauer: 2 Monate, 29 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Individuelle Cookie-Einstellungen speichern

Informationen zu Ihren Cookie-Einstellungen und der Datenübermittlung in die USA bei dem Einsatz von Google-Diensten
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Einige Cookies sind unbedingt erforderlich, um unsere Webseite zu betreiben („essenziell“). Alle anderen Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie der Verwendung zustimmen (z.B. für Google Analytics / Maps / Youtube).

Sie haben die Wahl, ob Sie „nur essenzielle Cookies akzeptieren“ möchten, „alle Cookies akzeptieren“ wollen oder nach Auswahl bestimmter Cookies in den Akkordeon-Elementen „individuelle Cookie-Einstellungen speichern“ möchten.

Eine erteilte Einwilligung zu der Verwendung nicht-essenzieller Cookies ist freiwillig. Sie können Ihre Einstellungen auch nachträglich über die Schaltfläche "Datenschutzeinstellung" ändern, die Sie im Fußbereich der Seite finden. Ergänzende Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir setzen Google Analytics ein, um eine kontinuierliche Analyse und statistische Auswertung der Webseite zu erhalten, um die Webseite und das Nutzererlebnis zu verbessern. Hierbei wird das Nutzerverhalten an Google LLC übermittelt und besuchte Seiten, Zeitspanne auf der Seite und Interaktion verarbeitet, die von Google zu beliebigen eigenen Zwecken, zur Profilbildung und zur Verknüpfung mit anderen Nutzungsdaten verwendet werden.

Indem Sie die mit Google-Diensten verbundene Cookie akzeptieren, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA von Google verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt.

Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise ohne Rechtsmittel, verarbeitet werden. Wenn Sie auf "Accept essential cookies only" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt.