11.08.2016 Sylvie Wiest

Holzwohnbau bei Rundfahrten von proHolzBW erleben

Bild: proHolzBW

Ostfildern (pts) – Nicht zuletzt der Zustrom von Flüchtlingen hat die Jahre 2015 und 2016 für die Menschen zu bewegten Jahren gemacht. Auch wenn der Flüchtlingsstrom derzeit abgenommen hat, ist die Frage der Unterbringung – eines neuen Zuhauses – für geflüchtete und Asyl-Suchende Menschen nicht gelöst. Wohnen im Holzhaus kann bautechnisch clevere, wirtschaftlich attraktive und schnell aber auch nachhaltig realisierbare Lösungen und darüber hinaus ein angenehmes Raumklima bieten. Ob als aneinander gereihte und übereinander gesetzte Raumzellen als kurzfristigere Lösung oder als auf Dauer geplantes Haus in Systembauweise mit individuellem Charakter: Holzwohnbau kann sich je nach Anforderung in verschiedener Art und Weise ausdrücken.

Gebaut sind bereits einige Vorzeigeobjekte für sozialen Wohnraum, die nicht nur Bewohner, sondern auch Bauherren überzeugen. Flexible Grundrissgestaltung, der Gewinn von Nutzfläche und hohe Energieeffizienz sind nur einige Vorzüge. Neben Gemeinschaftsunterkünften rückt nun die Bereitstellung von Wohnungen als Anschlussunterbringung für Asyl suchende Menschen in Städten und Gemeinden in den Fokus.

Um Holzbauten erlebbar zu machen und Impulse zum zielgerichteten Vorgehen insbesondere für kommunale Entscheider und Vertreter von Planungsbüros zu geben, organisiert das Team von proHolzBW mit Koordinator Joachim Hörrmann Rundfahrten zu realisierten und noch entstehenden Gebäuden – mit Schwerpunkt Flüchtlingsunterbringung.

Präsentationsfahrten von Holzwohnbau-Lösungen

Sindelfingen
Bei einer ganztägigen Rundfahrt im Frühjahr 2016 präsentierte Koordinator Hörrmann Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Sindelfingen an vier ausgewählten Stationen Lösungen in Holzbauweise. Dabei konnte mit den Unternehmern vor Ort Kontakt aufgenommen, sowie mit Vertretern des Stadtbauamts über die Erfahrungen bei der Genehmigung und Realisierung eines Holzwohnbaus für Flüchtlinge gesprochen werden. Bei der Besichtigung eines Objekts stellte Christiane Mayer vom Amt für Soziales fest: “Man sieht schon jetzt, dass die Bewohner sich wohlfühlen – und das liegt auch am Haus.” Am Ende der Tour lobte die Leiterin des Koordinierungsstabs Flüchtlinge Ann-Katrin Hammer den “wirklich toll organisierten Tag”, da sie “viele spannende Eindrücke und Erfahrungen” mitnehmen konnte.

Ludwigsburg
Auch kommunale Entscheider der Stadt Ludwigsburg nahmen das kostenfreie Angebot mit Führung zu interessanten Holzbauobjekten als Lösung für adäquaten Wohnraum ankommender Flüchtlinge wahr. Koordinator Hörrmann gab bei einer halbtägigen Rundfahrt im Frühsommer 2016 Einblick in Holzwohnbauten für Flüchtlinge in Korntal-Münchingen, Uhingen und Süßen. Die Rundfahrtteilnehmer, darunter Baubürgermeister Michael Ilk, waren sehr begeistert. Und die Fahrt hat bereits zu ersten Ergebnissen geführt. Es wurde die Erstellung von Gebäuden zur Unterbringung von Flüchtlingen in Holzbauweise ausgeschrieben.

Region Südbaden
Des Weiteren begleitete proHolzBW eine Rundfahrt in der Region Südbaden vom Partnernetzwerk proHolz Schwarzwald. Im Frühsommer 2016 fand eine Ganztagestour statt, bei der kommunale Entscheider sowie Architekten und Planer verschiedene gebaute Beispiele zum Thema Flüchtlingsunterkünfte und sozialer Wohnraum besichtigen konnten. Eine Produktionsbesichtigung sowie verschiedene Vorträge rundeten die Exkursion ab.

Stuttgart
Zuletzt organisierte proHolzBW am 21. Juli 2016 eine Besichtigungstour im Raum Stuttgart. Koordinator Hörrmann führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an sechs Stationen. Als “Special” machte die Vorstellung eines Hotels in Holzbauweise den Auftakt. Weitere drei Holzwohnbauten für Flüchtlinge in unterschiedlichen Erstellungsphasen folgten. Ein Rundgang durch die Fertigungshalle des Holzbauunternehmens Rikker gab außerdem Einblicke in die Vorgehensweise bei der Erstellung von Holzbauten. Abschließend stellte Koordinator Hörrmann das Forum Holzbau in Ostfildern, Sitz der proHolzBW GmbH, vor und zeigte somit eindrücklich was moderner Holzbau alles kann. Die teilnehmenden Architekten und Planer aus Stuttgart, Heidelberg und Welzheim sowie Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinde Edingen-Neckarhausen bewerteten es insgesamt als “sehr eindrucksvolle Holzbauten-Rundfahrt” und einen “hochinteressanten” Tag. Architekt Peter Brinkmann sieht mit dem Holzbau neue Zukunftsfelder für sich: “Überzeugt durch die Erfahrung der Rundfahrt werde ich den Holzbau in vielfacher Weise favorisieren.”

Mit diesen erfreulichen Rückmeldungen setzt sich proHolzBW gerne weiterhin für neue Besichtigungstouren ein, damit für noch mehr Menschen Holzbau erlebbar und ein neues Zuhause wird.

proHolzBW lädt ein: proHolzBW lädt auch Sie ein, beispielhafte Holzbauobjekte auf einer Rundfahrt zu erleben. Bei Interesse, aber auch bei Fragen dazu, nehmen Sie Kontakt mit unserem Koordinator Joachim Hörrmann auf: per E-Mail hoerrmann@proholzbw.de oder telefonisch 0172 311 0343.

Bestellen Sie sich jetzt bei uns kostenfrei eine Beratungsmappe mit Konzepten sowie Referenzbauten zu Holzwohnbau für Flüchtlinge. Wir freuen uns über Ihre Anfrage an: hoerrmann@proholzbw.de

Mit dem nachhaltigen Baustoff Holz wird innovativ, raumsparend und zuverlässig gebaut. Ob für eine Flüchtlingsunterkunft, eine Schule oder das Eigenheim, Holz birgt oft ungeahnte Vorteile. Erfahren Sie hier 10 Gründe für Holz: http://www.proholzbw.de/erstaunliches/wussten-sie-schon/die-10-wichtigsten-gruende-die-fuer-holz-sprechen/

Wussten Sie schon, dass Holz ein enorm kreativer Werkstoff ist? Lassen Sie sich inspirieren: http://www.proholzbw.de/erstaunliches/wussten-sie-schon/warum-holz-einer-der-kreativsten-werkstoffe-ist/

Sehen Sie hier weitere Fotos und Hintergrundinformationen: http://www.pressetext.com/news/20160810022?q=holz+fl%C3%BCchtlinge&field=ALL&sorting=DATE&page=1&items=20

ProHolzBW - Favicon Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Nachfolgend können Sie wählen, ob und ggf. welche nicht-essenziellen Cookies Sie akzeptieren möchten und erhalten hierzu weitere Informationen.

Alle Cookies akzeptieren
Nur essenzielle Cookies akzeptieren
Essenziell
WebThinker DV-Box

Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
https://www.webthinker.de/cookie-box/

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

proHolzBW GmbH


Name und Speicherdauer der Cookies

wt-dv-settings
Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
Dauer: 1 Jahr


Host / Zugriff URL

*.proholzbw.de

Google Tag Manager

Zuständig für die technische Umsetzung der gewählten Cookie-Einstellungen.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Beschreibung

Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitäten nachverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.


Host / Zugriff URL

*.google.com

Statistik
Google Analytics

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_ga, _gid, _dc_gtm_xxx, _gat_gtag_xxx
Dient zur Unterscheidung von Benutzern
Dauer: 1 Tag / 2 Jahre


_gat
Wird verwendet, um die Anfragerate zu drosseln.
Dauer: 1 Minute


_gac_xx
Enthält Informationen darüber, welche Anzeige angeklickt wurde.
Dauer: 3 Monate


IDE
Diese ID ermöglicht es Google, den Nutzer über verschiedene Websites und Domains hinweg zu erkennen und personalisierte Werbung anzuzeigen.
Dauer: 1 Jahr


_ga_
Wird verwendet, um den Sitzungsstatus beizubehalten.
Dauer: 2 Jahre


_gac_gb_
Enthält kampagnenbezogene Informationen. Wenn Sie Ihre Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpft haben, lesen die Google Ads-Website-Conversion-Tags dieses cookie , sofern Sie sich nicht abmelden.
Dauer: 2 Monate, 29 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Individuelle Cookie-Einstellungen speichern

Informationen zu Ihren Cookie-Einstellungen und der Datenübermittlung in die USA bei dem Einsatz von Google-Diensten
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Einige Cookies sind unbedingt erforderlich, um unsere Webseite zu betreiben („essenziell“). Alle anderen Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie der Verwendung zustimmen (z.B. für Google Analytics / Maps / Youtube).

Sie haben die Wahl, ob Sie „nur essenzielle Cookies akzeptieren“ möchten, „alle Cookies akzeptieren“ wollen oder nach Auswahl bestimmter Cookies in den Akkordeon-Elementen „individuelle Cookie-Einstellungen speichern“ möchten.

Eine erteilte Einwilligung zu der Verwendung nicht-essenzieller Cookies ist freiwillig. Sie können Ihre Einstellungen auch nachträglich über die Schaltfläche "Datenschutzeinstellung" ändern, die Sie im Fußbereich der Seite finden. Ergänzende Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir setzen Google Analytics ein, um eine kontinuierliche Analyse und statistische Auswertung der Webseite zu erhalten, um die Webseite und das Nutzererlebnis zu verbessern. Hierbei wird das Nutzerverhalten an Google LLC übermittelt und besuchte Seiten, Zeitspanne auf der Seite und Interaktion verarbeitet, die von Google zu beliebigen eigenen Zwecken, zur Profilbildung und zur Verknüpfung mit anderen Nutzungsdaten verwendet werden.

Indem Sie die mit Google-Diensten verbundene Cookie akzeptieren, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA von Google verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt.

Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise ohne Rechtsmittel, verarbeitet werden. Wenn Sie auf "Accept essential cookies only" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt.