21.04.2017 Sylvie Wiest

Erstaunlich vielseitig einsetzbar – die Holzfaser anhand innovativer Produktentwicklungen beim Cluster innovativ vorgestellt

Zahlreiche Impulse zum Thema Holzverwendung mit Zukunft bot das Cluster innovativ am Mittwoch, 26. April 2017, für Experten und Interessierte aus holz- und faserverarbeitenden Betrieben sowie aus Politik und Forschung. Im Rahmen der vom 20. bis 28. April 2017 erstmals stattfindenden bundesweiten Clusterwoche ermöglichte die Veranstaltung der Netzwerk-Organisationen proHolzBW und Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg (AFBW) unterstützt durch das Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Denkendorf (ITV) einen Blick über den Tellerrand. „Wir leben Kooperation. Lassen Sie sich begeistern für eine nachhaltige Zukunft mit holzfaserbasierten Produkten“, eröffnete Sylvie Wiest, proHolzBW, die zweite Veranstaltung innerhalb des branchenübergreifenden Cross Cluster Austauschs.

Moderator Prof. Dr. Markus Milwich, ITV, stimmte die Teilnehmenden mit seinen Gedanken und Erfahrungen zu den Themen Verbundwerkstoffe, technischen Textilien, Viskose und Bioökonomie auf die Impulsvorträge der Referenten aus dem benachbarten Ausland ein. Den Einstieg für anschließende intensive Gesprächsrunden über die erstaunlichen Möglichkeiten holzfaserbasierter Produkte machte Benedikt Kirchhoff, Holzeinkäufer der Lenzing AG Österreich. „Grundlage für unsere Faserproduktion ist Faserzellstoff aus Buche, Fichte und anderen Holzarten“, berichtete Kirchhoff. „Anteilig wurden von 1,2 Mio. m³ Buchenindustrieholz am Standort Lenzing etwa 45 Prozent aus Österreich und 17 Prozent aus Deutschland eingekauft. Weiter zeigte der Experte das breite Spektrum der Produkte aus holzbasierten Cellulosefasern auf, das sich von flammhemmenden Fasern für Schutzanzüge über High-Tech-Fasern in Bereichen wie Automotive und Bau bis hin zu funktionalen Fasern für Outdoor-Bekleidung erstreckt.

Kirchhoff betonte, dass die Tencel-Faser-Produktion einer der Zukunftsbereiche sei. „Es handelt sich um ein High-End-Produkt, das in Funktionsbekleidung im Outdoor-Bereich eingesetzt wird“, erläuterte Kirchhoff. Die Tencel-Faser gehört zum Anwendungsbereich der Textilien, der mit 60 Prozent den größten Anteil bei der Lenzing AG ausmache, Tendenz steigend. Allerdings sei im weltweiten Vergleich der Anteil der Produktion holzbasierter Cellulosefasern wie Viskose, Modal und Tencel im Gegensatz zur Herstellung erdölbasierter Fasern sehr gering und sollte aufgrund der Ressourcenverknappung ausgebaut werden. Weiterhin liege großes Potential in der Verwertung des Nebenprodukts Lignin, das bei Lenzing und anderen Firmen, beispielsweise in der Papierindustrie, überwiegend thermisch verwertet wird. Eine Herausforderung liege darin weitere Anwendungsbereiche zu etablieren.

Stefan Truniger, General Manager der Weidmann Fiber Technology by Weidmann Electrical Technology AG Schweiz, begeisterte mit seinem Vortrag zu innovativen Anwendungen microfibrillierter Cellulose (MFC). Nicht nur seine Fachkenntnis überzeugten die Zuhörer, auch seine mitgebrachten Anschauungsbeispiele machten seinen Beitrag lebendig und spannend. Aus seinem Repertoire konnte die Gruppe verschiedene Produkte anfassen. Das reichte zunächst von speziellen Formteilen über eine mit MFC verleimte Isolationsplatte bis hin zu Schwämmen, die aufgrund der sehr guten Bindefähigkeit von Wasser durch MFC entweder hydrophil oder mit gedrehter Ladung im Umweltschutzbereich zum Einsatz kommen. „Ein hydrophober Schwamm kann das 50-fache seines Eigengewichts an Öl absorbieren“, lies er die Zuhörer wissen. Als erstaunliches Highlight für viele brachte er Peelings, Handcremes und Anti-Aging-Gesichtscremes basierend auf Holzfaser und Wasser zum Ausprobieren mit. Der Fachmann stellte zahlreiche Anwendungen vor, beispielsweise sind MFC in Esswaren als Bindemittel für Pasta, als Textur in Eiscremes und als Faserquelle in Müsliriegel eingesetzt. Auch können MFC leitfähig gemacht werden und beispielsweise in Batterien zum Einsatz kommen.

Produktentwicklungen aus MFC sind bei Weidmann erst seit kurzer Zeit am Entstehen. Ursprünglich kommt das bereits in vierter Generation geführte Familienunternehmen aus dem Bereich elektrischer und medizinischer Technologien mit Schwerpunkt in der Transformatorenherstellung. „Erst wenige Produkte mit MFC sind auf dem Markt, darunter beispielsweise Banknoten“, verriet Truniger. „Wir passen die Materialien auf die Anwendung an und fokussieren uns auf die Wertschöpfung“, erklärte der Experte. Er überraschte die Teilnehmenden mit einem ganz neuen Kosmos der Holzverwendung, der das Ziel verfolgt erdölbasierte Produkte zu ersetzen. Anschließend wurden Eindrücke und Informationen sowie Anregungen zu den Vorträgen ausgetauscht.

ProHolzBW - Favicon Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Nachfolgend können Sie wählen, ob und ggf. welche nicht-essenziellen Cookies Sie akzeptieren möchten und erhalten hierzu weitere Informationen.

Alle Cookies akzeptieren
Nur essenzielle Cookies akzeptieren
Essenziell
WebThinker DV-Box

Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
https://www.webthinker.de/cookie-box/

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

proHolzBW GmbH


Name und Speicherdauer der Cookies

wt-dv-settings
Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
Dauer: 1 Jahr


Host / Zugriff URL

*.proholzbw.de

Google Tag Manager

Zuständig für die technische Umsetzung der gewählten Cookie-Einstellungen.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Beschreibung

Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitäten nachverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.


Host / Zugriff URL

*.google.com

Google reCAPTCHA

Sichert die Kontaktformulare vor Bots & Spam.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_GRECAPTCHA
Dabei handelt es sich um einen Dienst, der überprüft, ob die Dateneingabe durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt.
Dauer: 5 Monate, 27 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Statistik
Google Analytics

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_ga, _gid, _dc_gtm_xxx, _gat_gtag_xxx
Dient zur Unterscheidung von Benutzern
Dauer: 1 Tag / 2 Jahre


_gat
Wird verwendet, um die Anfragerate zu drosseln.
Dauer: 1 Minute


_gac_xx
Enthält Informationen darüber, welche Anzeige angeklickt wurde.
Dauer: 3 Monate


IDE
Diese ID ermöglicht es Google, den Nutzer über verschiedene Websites und Domains hinweg zu erkennen und personalisierte Werbung anzuzeigen.
Dauer: 1 Jahr


_ga_
Wird verwendet, um den Sitzungsstatus beizubehalten.
Dauer: 2 Jahre


_gac_gb_
Enthält kampagnenbezogene Informationen. Wenn Sie Ihre Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpft haben, lesen die Google Ads-Website-Conversion-Tags dieses cookie , sofern Sie sich nicht abmelden.
Dauer: 2 Monate, 29 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Individuelle Cookie-Einstellungen speichern

Informationen zu Ihren Cookie-Einstellungen und der Datenübermittlung in die USA bei dem Einsatz von Google-Diensten
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Einige Cookies sind unbedingt erforderlich, um unsere Webseite zu betreiben („essenziell“). Alle anderen Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie der Verwendung zustimmen (z.B. für Google Analytics / Maps / Youtube).

Sie haben die Wahl, ob Sie „nur essenzielle Cookies akzeptieren“ möchten, „alle Cookies akzeptieren“ wollen oder nach Auswahl bestimmter Cookies in den Akkordeon-Elementen „individuelle Cookie-Einstellungen speichern“ möchten.

Eine erteilte Einwilligung zu der Verwendung nicht-essenzieller Cookies ist freiwillig. Sie können Ihre Einstellungen auch nachträglich über die Schaltfläche "Datenschutzeinstellung" ändern, die Sie im Fußbereich der Seite finden. Ergänzende Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir setzen Google Analytics ein, um eine kontinuierliche Analyse und statistische Auswertung der Webseite zu erhalten, um die Webseite und das Nutzererlebnis zu verbessern. Hierbei wird das Nutzerverhalten an Google LLC übermittelt und besuchte Seiten, Zeitspanne auf der Seite und Interaktion verarbeitet, die von Google zu beliebigen eigenen Zwecken, zur Profilbildung und zur Verknüpfung mit anderen Nutzungsdaten verwendet werden.

Indem Sie die mit Google-Diensten verbundene Cookie akzeptieren, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA von Google verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt.

Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise ohne Rechtsmittel, verarbeitet werden. Wenn Sie auf "Accept essential cookies only" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt.