20.04.2018 Ron Zippelius

Architekten genießen Holzbauinspirationen und Wein in Esslingen, Kernen und Strümpfelbach

Wohnbauobjekt der Esslinger Lebenshilfe

Mitte v.l.n.r.: Architekt Jens Könekamp, Joachim Hörrmann (proHolzBW) und Uwe Hieber (müllerblaustein Holzwerke)

Benjamin Fleck führt Architekten durch seinen Betrieb

Architektengruppe besichtigt Skulpturenhalle des Bildhauers Prof. Karl-­Ulrich Nuss

Weingut Idler in Strümpfelbach

Marcel Idler

Einfamilienhaus in Holzbauweise in Strümpfelbach

Friedrich Kern - Weingut Kern

Weingut Kern Fassade

50 Architekten begeben sich mit proHolz Baden-Württemberg auf eine Holzbauexkursion – Gebäude in Esslingen und im Rems-Murr-Kreis spiegeln die vielfältigen Möglichkeiten des modernen Holzbaus beispielhaft wider

Ostfildern, 20. April 2018. Esslingen, Strümpfelbach und Kernen lauteten die Etappen einer von proHolz Baden-Württemberg (proHolzBW) organisierten Holzbauexkursion zum Thema „Holz, Wohnen und Wein“. Ein Thema das auf großes Interesse stieß. 50 Architektinnen und Architekten machten sich am 18. April 2018 auf eine inspirierende wie genussvolle Tour, bei der ihnen ein fünfgeschossiges Wohngebäude, ein Einfamilienhaus, eine Skulpturenhalle sowie zwei Weingüter präsentiert wurden, die die unterschiedlichen Facetten des ebenso aktuellen wie ursprünglichen Baustoffs Holz aufgriffen. Zudem besuchte die Gruppe die Zimmerei Fleck, in der sie Einblicke in die Verarbeitungsmöglichkeiten des modernen Holzbaus nehmen konnte.

„Ziel unserer Exkursionen ist es, Architekten für den Holzbau zu begeistern“, erklärt Joachim Hörrmann, proHolzBW Koordinator Holzbau, der die Rundfahrt organisiert hat. „Das geht am besten, indem man sie mit beispielhaften Holzbauobjekten und den Menschen, die diese geplant und umgesetzt haben in Berührung bringt“, so Hörrmann weiter. An jeder Station hatten die Exkursionsteilnehmer deshalb Gelegenheit die Bauherren, Architekten oder Zimmerer der jeweiligen Gebäude kennenzulernen, ihnen Fragen zu stellen und mehr über ihre Motivation für das Bauen mit Holz zu erfahren.

Beispielhafte Holzbauten in Esslingen, Strümpfelbach und Kernen

Ein vom Esslinger Architekturbüro Könekamp geplantes und von der Firma Müllerblaustein Holzbauwerke aus Blaustein-Dietingen umgesetztes fünfgeschossiges Wohnbauprojekt des Elternverein Lebenshilfe in der Pliensauvorstadt verdeutlichte eindrucksvoll, welche Vorteile der Holzbau gerade in der zeitlichen Umsetzung eines Bauvorhabens hat. Durch eine intensive zehnmonatige Planung und den hohen Vorfertigungsgrad der Wand- und Deckenelemente kann das Gebäude mit seinen 5.000 Quadratmeter Wohnfläche in nur 10 Wochen fertiggestellt werden.

Zimmerermeister und Restaurator Benjamin Fleck empfing die Gruppe im familieneigenen Betrieb, der eine ganze Reihe beispielhafter Holzbauobjekte in der Region umgesetzt hat. Nach einer Führung durch die Zimmerei begleitet Fleck die Architekten in die benachbarte Skulpturenhalle des Bildhauers Prof. Karl­-Ulrich Nuss. Die Halle, die Fleck im Auftrag des Künstlers gebaut hat, ist ein gelungenes Beispiel für die Flexibilität des Holzbaus. „Die Herausforderung beim Bau der Halle lag darin, dass die Skulpturen nicht aus dem bestehenden alten Gebäude ausgelagert werden konnten. Wir haben deshalb die neue Halle auf das alte Gebäude aufgesetzt und den Bestand Stück für Stück in die neue Skulpturenhalle integriert“, sagt Benjamin Fleck. Ein weiteres bemerkenswertes Detail ist die Konstruktion der Halle, die ohne tragende Säulen im Innern auskommt und so viel freien Raum bietet, damit die Skulpturen gänzlich zur Geltung kommen.

Auch bei den folgenden Stationen der Exkursion, dem Weingut Idler und einem gerade im Bau befindlichen Einfamilienhaus in Strümpfelbach gehört die Zimmerei Fleck zu den Protagonisten. Bei beiden Objekten stand die bewusste Entscheidung für den natürlichen Rohstoff Holz im Fokus der Bauherren. Marcel Idler vom Weingut Idler, wollte von Anfang an ein ökologisches Gebäude als Präsentationsraum für sein kleines Weingut im Ortskern von Strümpfelbach. „Als nachhaltig wird heute vieles bezeichnet. Ökologisches Bauen ist aber noch mal etwas ganz Anderes. Zusammen mit der Zimmerei Fleck haben wir hier eine tolle Lösung gefunden, die meinen Vorstellungen vom ökologisch verantwortungsbewussten Bauen entspricht“, sagt Idler.

Beim Weingut Kern in Kernen fällt sofort die aus Holz gefertigte Fassade ins Auge. „Unsere Fassadenbekleidung ist nachhaltig, voll recyclebar und schafft einen natürlichen Bezug zu Wein“, erklärt Friedrich Kern den Architekten. Eine Einschätzung, die 2013 mit der Auszeichnung des Gebäudes als „Höhepunkt der Weinkultur“ Bestätigung fand. Außerdem kommen auch im restlichen Gebäude verschiedene Vorteile des Holzbaus zum Tragen. Die Hallenträger aus Brettschichtholzbindern ermöglichen eine leichte Konstruktion bei großer Spannweite über 30 m und damit den Verzicht auf eine aufwändige Pfahlgründung unter den Stützenfundamenten.

ProHolzBW - Favicon Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Nachfolgend können Sie wählen, ob und ggf. welche nicht-essenziellen Cookies Sie akzeptieren möchten und erhalten hierzu weitere Informationen.

Alle Cookies akzeptieren
Nur essenzielle Cookies akzeptieren
Essenziell
WebThinker DV-Box

Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
https://www.webthinker.de/cookie-box/

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

proHolzBW GmbH


Name und Speicherdauer der Cookies

wt-dv-settings
Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
Dauer: 1 Jahr


Host / Zugriff URL

*.proholzbw.de

Google Tag Manager

Zuständig für die technische Umsetzung der gewählten Cookie-Einstellungen.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Beschreibung

Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitäten nachverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.


Host / Zugriff URL

*.google.com

Google reCAPTCHA

Sichert die Kontaktformulare vor Bots & Spam.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_GRECAPTCHA
Dabei handelt es sich um einen Dienst, der überprüft, ob die Dateneingabe durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt.
Dauer: 5 Monate, 27 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Statistik
Google Analytics

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_ga, _gid, _dc_gtm_xxx, _gat_gtag_xxx
Dient zur Unterscheidung von Benutzern
Dauer: 1 Tag / 2 Jahre


_gat
Wird verwendet, um die Anfragerate zu drosseln.
Dauer: 1 Minute


_gac_xx
Enthält Informationen darüber, welche Anzeige angeklickt wurde.
Dauer: 3 Monate


IDE
Diese ID ermöglicht es Google, den Nutzer über verschiedene Websites und Domains hinweg zu erkennen und personalisierte Werbung anzuzeigen.
Dauer: 1 Jahr


_ga_
Wird verwendet, um den Sitzungsstatus beizubehalten.
Dauer: 2 Jahre


_gac_gb_
Enthält kampagnenbezogene Informationen. Wenn Sie Ihre Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpft haben, lesen die Google Ads-Website-Conversion-Tags dieses cookie , sofern Sie sich nicht abmelden.
Dauer: 2 Monate, 29 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Individuelle Cookie-Einstellungen speichern

Informationen zu Ihren Cookie-Einstellungen und der Datenübermittlung in die USA bei dem Einsatz von Google-Diensten
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Einige Cookies sind unbedingt erforderlich, um unsere Webseite zu betreiben („essenziell“). Alle anderen Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie der Verwendung zustimmen (z.B. für Google Analytics / Maps / Youtube).

Sie haben die Wahl, ob Sie „nur essenzielle Cookies akzeptieren“ möchten, „alle Cookies akzeptieren“ wollen oder nach Auswahl bestimmter Cookies in den Akkordeon-Elementen „individuelle Cookie-Einstellungen speichern“ möchten.

Eine erteilte Einwilligung zu der Verwendung nicht-essenzieller Cookies ist freiwillig. Sie können Ihre Einstellungen auch nachträglich über die Schaltfläche "Datenschutzeinstellung" ändern, die Sie im Fußbereich der Seite finden. Ergänzende Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir setzen Google Analytics ein, um eine kontinuierliche Analyse und statistische Auswertung der Webseite zu erhalten, um die Webseite und das Nutzererlebnis zu verbessern. Hierbei wird das Nutzerverhalten an Google LLC übermittelt und besuchte Seiten, Zeitspanne auf der Seite und Interaktion verarbeitet, die von Google zu beliebigen eigenen Zwecken, zur Profilbildung und zur Verknüpfung mit anderen Nutzungsdaten verwendet werden.

Indem Sie die mit Google-Diensten verbundene Cookie akzeptieren, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA von Google verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt.

Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise ohne Rechtsmittel, verarbeitet werden. Wenn Sie auf "Accept essential cookies only" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt.