06.07.2020 Esther Reinwand

Bundeswettbewerb "HolzbauPlus": BMEL fördert Holzbau

Deutliche Anreize für eine neue Holzarchitektur 

Mit dem Bundeswettbewerb “HolzbauPlus” will das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Aufmerksamkeit auf besonders nachhaltige Gebäude mit einer ganzheitlichen Materialwahl lenken.

Die ausgezeichneten Bauprojekte sollen deutliche Anreize für eine neue Holzarchitektur geben und den verstärkten Einsatz von Holz im Baubereich z.B. für eine zügige Bereitstellung von in Ballungsgebieten benötigtem Wohnraum befördern. Darüber hinaus soll das Bewusstsein für die zeitgemäße, nachhaltige Verwendung dieser Baustoffe in Neubau-und Sanierungsprojekten gestärkt werden. 

Bislang macht der Holzbau in Deutschland nur etwa 18 Prozent des gesamten Bausektors aus: Das birgt die Chance für kreative Entwicklungen! Mit dem Wettbewerb “HolzbauPlus” will das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft genau dieses Potenzial hervorheben, eine Holzarchitektur beflügeln, die die Vorzüge des Holzbaus mit dem Einsatz weiterer Naturbaustoffe kombiniert und mit intelligenten Wärmekonzepten und erneuerbaren Energien verknüpft.

Bewerbungsunterlagen müssen bis 01.09.2020 eingereicht werden.

Anmeldung und Informationen gibt es hier.