12.11.2020 proHolzBW

Ideenaufruf: Holzbau-Ideen gesucht

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und Deutsches Institut für Urbanistik rufen auf zur Einreichung kommunaler Ideen zur Entwicklung innovativer Holzbau- und Hybridprojekte wie Quartiere, eigene Liegenschaften oder zur Kommunikation

Stuttgart/Berlin, 12. November 2020: Im Rahmen der Holzbau-Offensive startet am 9. November 2020 ein Aufruf an die Kommunen aus Baden-Württemberg, sich mit innovativen Ideen und Entwürfen zur Förderung des Holzbaus zu bewerben. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) bietet finanzielle Unterstützung zur Konzeptentwicklung und anschließender Umsetzung von Plänen, die aus verschiedenen Handlungsfeldern rund um den nachhaltigen Baustoff Holz stammen können. Hierbei sind die Konzipierung von Einzelobjekten, Quartiers- und Siedlungsansätze, Beratungs- und Qualifizierungsangebote, Kommunikationsstrategien und Öffentlichkeitsarbeit, aber auch andere Formate denkbar.

In einem zweistufigen Bewerbungsverfahren muss zunächst nur eine kurze Ideenskizze als Online-Antrag eingereicht werden, die anschließend von einer Expertengruppe bewertet wird. Im Frühjahr 2021 haben die ausgewählten Kommunen die Chance, sich mithilfe einer ersten finanziellen Unterstützung der Vertiefung der Konzepte zu widmen und in der zweiten Stufe eine Förderung für die Umsetzung ihrer Pläne zu erhalten.

Download Flyer

Download Pressemitteilung

Einreichungsschluss für die Einreichung einer kurzen Ideenskizze ist der 21. Dezember 2020.

Nähere Informationen finden interessierte Kommunen auf der Website der Holzbau-Offensive: www.holzbauoffensivebw.de

Ansprechpartner

Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Berlin/Köln
Dr. Elke Bojarra-Becker
Tel:. 030 39001 330
E-Mail: Bojarra@difu.de

Maic Verbücheln
Tel:. 030 39001 263
E-Mail: Verbuecheln@difu.de