02.04.2020 Uwe André Kohler

Starker Holzbau beim Staatspreis Baukultur BW 2020

Das "MaxAcht" im Stuttgarter Westen

Das viergeschossige Wohnhaus auf dem Areal des ehemaligen Olga-Hospitals

Zehngeschossiges Hochhaus in Holz-Hybrid-Bauweise: das "SKAIO" in Heilbronn

Vorher und nachher: "Wohnen statt parken - Reihenhäuser auf einem Parkdeck" in Konstanz

Das Zentrum der Petrusgemeinde in Wiesloch

Ein kreuzweise verlegtes Holztragwerk überspannt den Saal stützenfrei

Der Kienzlerhansenhof in Schönwald im Schwarzwald

Historische Bausubstanz trifft Gegenwart und Zukunft

In vier von acht Kategorien erhalten Holzbauten die höchste Auszeichnung

Ostfildern, 2. April 2020. Der Holzbau ist weiter auf dem Vormarsch, auch die Verleihung der Staatspreise Baukultur Baden-Württemberg 2020 machte da keine Ausnahme: In vier von acht Kategorien wurden Holzbauten mit der Vergabe des Staatspreises mit der höchsten Auszeichnung bewertet! In dieser Dichte und Qualität war der Holzbau beim Staatspreis Baukultur BW, der 2015 erstmals vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ausgelobt wurde, noch nicht vertreten.

Aus insgesamt 133 Projekteinreichungen wurden in einem mehrstufigen Auswahlverfahren 24 Objekte nominiert. Die Jury, von Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut angeführt und mit namhaften Expertinnen und Experten hochkarätig besetzt, vergab acht Staatspreise und 16 Anerkennungen in acht Kategorien. Das Novum dabei: In der Kategorie „Wohnungsbau“ stammten alle drei Nominierten aus dem Holzbau, gewissermaßen ein Heimspiel des einzigen regenerativen Baustoffes. Das Rennen machte schließlich das „MaxAcht“, ein viergeschossiges Wohnhaus auf dem Areal des ehemaligen Olga-Hospitals im Stuttgarter Westen. Anerkennungen erhielten das „SKAIO“ in Heilbronn, ein zehngeschossiges Hochhaus in Holz-Hybrid-Bauweise, sowie „Wohnen statt Parken – Reihenhäuser auf einem Parkdeck“ in Konstanz.

Mit dem „MaxAcht“ entwickelte die architekturagentur Stuttgart einen L-förmigen Baukörper mit Wohneinheiten für eine altersgemischte Bewohnerschaft. Der Bau aus unverleimten Massivholz-Elementen und einer Verschalung aus vorgegrauten Fichtenholzlamellen konnte CO2-neutral errichtet werden. Auch an die fernere Zukunft wurde gedacht: Ein überwiegender Teil der verwendeten Materialien kann später sortenrein getrennt und recycelt werden. Durch den hohen Grad der Vorfertigung konnte das „MaxAcht“ in kürzester Bauzeit realisiert werden. Die Holzbau-Elemente dafür wurden von der holzius GmbH aus Prad am Stilfserjoch in Südtirol geliefert.

In der Kategorie „Bauen für kirchliche Nutzungen“ wurde das Zentrum der Petrusgemeinde in Wiesloch mit dem Staatspreis ausgezeichnet. Auf einem Gelände im Kern der nordbadischen Stadt wurde nach einem Wettbewerbsverfahren das eingeschossige Gebäude für zwei fusionierte Gemeinden errichtet. Im Zentrum des Baukörpers befindet sich ein Gemeindesaal sowie ein gleich großer Innenhof. Das bereits 2016 fertiggestellte Gemeindezentrum erhielt 2018 auch den Holzbaupreis Baden-Württemberg. Für die Architektur zeichnete sich Waechter + Waechter Architekten BDA aus Darmstadt verantwortlich, die Holzbau-Kompetenz kam von Holzbau Amann aus Weilheim-Bannholz.

Als erster durchs Ziel ging in der Kategorie „Besondere Projekte der Baukultur“ der Kienzlerhansenhof in Schönwald im Schwarzwald. Frei nach dem Motto „Historische Bausubstanz für die Zukunft gerüstet“ ist die Sanierung des Schwarzwaldhofes aus dem 16. Jahrhundert beispielhaft für die Erhaltung der regionaltypischen Schwarzwälder Baukultur. Dafür wurden fast ausschließlich heimische Materialien wie Holz, Granit und Lehm eingesetzt. Holz- und Natursteinbauteile, Holzfaserdämmungen sowie Lehmoberflächen sorgen für ein gesundes Wohnklima und ermöglichen dem Hof einen bemerkenswerten Primärenergiewert. Das Gebäude wird heute als Wohnhaus und Büro genutzt. Der Entwurf für die Sanierung stammt von gk Gössel + Kluge Generalplaner aus Stuttgart, der Holzbau im Tragwerk-Bestand erfolgte durch Holzbau Göppert GmbH aus Schönwald.

Das Quartett der Staatspreise für den Holzbau machte die „Stuttgarter Holzbrücke“ in der Kategorie „Infrastruktur-/Ingenieurbau“ perfekt – wir hatten darüber bereits im Beitrag „`Stuttgarter Holzbrücke` mit Staatspreis Baukultur BW ausgezeichnet“ am 31. März 2020 berichtet.

Die Verkündung aller ausgezeichneten Projekte sollte zugleich Auftakt für eine Wanderausstellung zum Staatspreis Baukultur BW 2020 sein. Aufgrund der Corona-Krise wurde der Start der Ausstellung verschoben. Nach Aussage des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW werden die Ausstellungstermine zu gegebener Zeit auf www.baukultur-bw.de bekanntgegeben. Auf der Seite https://www.baukultur-bw.de/initiativ/staatspreis-baukultur-2020/ steht die virtuelle Aufzeichnung der Preisvergabe mit Ministerin Dr. Hoffmeister-Kraut sowie die Übersicht der vergebenen Staatspreise und Anerkennungen zur Verfügung.

ProHolzBW - Favicon Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Nachfolgend können Sie wählen, ob und ggf. welche nicht-essenziellen Cookies Sie akzeptieren möchten und erhalten hierzu weitere Informationen.

Alle Cookies akzeptieren
Nur essenzielle Cookies akzeptieren
Essenziell
WebThinker DV-Box

Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
https://www.webthinker.de/cookie-box/

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

proHolzBW GmbH


Name und Speicherdauer der Cookies

wt-dv-settings
Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
Dauer: 1 Jahr


Host / Zugriff URL

*.proholzbw.de

Google Tag Manager

Zuständig für die technische Umsetzung der gewählten Cookie-Einstellungen.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Beschreibung

Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitäten nachverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.


Host / Zugriff URL

*.google.com

Google reCAPTCHA

Sichert die Kontaktformulare vor Bots & Spam.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_GRECAPTCHA
Dabei handelt es sich um einen Dienst, der überprüft, ob die Dateneingabe durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt.
Dauer: 5 Monate, 27 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Statistik
Google Analytics

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_ga, _gid, _dc_gtm_xxx, _gat_gtag_xxx
Dient zur Unterscheidung von Benutzern
Dauer: 1 Tag / 2 Jahre


_gat
Wird verwendet, um die Anfragerate zu drosseln.
Dauer: 1 Minute


_gac_xx
Enthält Informationen darüber, welche Anzeige angeklickt wurde.
Dauer: 3 Monate


IDE
Diese ID ermöglicht es Google, den Nutzer über verschiedene Websites und Domains hinweg zu erkennen und personalisierte Werbung anzuzeigen.
Dauer: 1 Jahr


_ga_
Wird verwendet, um den Sitzungsstatus beizubehalten.
Dauer: 2 Jahre


_gac_gb_
Enthält kampagnenbezogene Informationen. Wenn Sie Ihre Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpft haben, lesen die Google Ads-Website-Conversion-Tags dieses cookie , sofern Sie sich nicht abmelden.
Dauer: 2 Monate, 29 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Individuelle Cookie-Einstellungen speichern

Informationen zu Ihren Cookie-Einstellungen und der Datenübermittlung in die USA bei dem Einsatz von Google-Diensten
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Einige Cookies sind unbedingt erforderlich, um unsere Webseite zu betreiben („essenziell“). Alle anderen Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie der Verwendung zustimmen (z.B. für Google Analytics / Maps / Youtube).

Sie haben die Wahl, ob Sie „nur essenzielle Cookies akzeptieren“ möchten, „alle Cookies akzeptieren“ wollen oder nach Auswahl bestimmter Cookies in den Akkordeon-Elementen „individuelle Cookie-Einstellungen speichern“ möchten.

Eine erteilte Einwilligung zu der Verwendung nicht-essenzieller Cookies ist freiwillig. Sie können Ihre Einstellungen auch nachträglich über die Schaltfläche "Datenschutzeinstellung" ändern, die Sie im Fußbereich der Seite finden. Ergänzende Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir setzen Google Analytics ein, um eine kontinuierliche Analyse und statistische Auswertung der Webseite zu erhalten, um die Webseite und das Nutzererlebnis zu verbessern. Hierbei wird das Nutzerverhalten an Google LLC übermittelt und besuchte Seiten, Zeitspanne auf der Seite und Interaktion verarbeitet, die von Google zu beliebigen eigenen Zwecken, zur Profilbildung und zur Verknüpfung mit anderen Nutzungsdaten verwendet werden.

Indem Sie die mit Google-Diensten verbundene Cookie akzeptieren, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA von Google verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt.

Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise ohne Rechtsmittel, verarbeitet werden. Wenn Sie auf "Accept essential cookies only" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt.