28.06.2021 Uwe André Kohler

Die Zukunft des Holzbaus liegt in der geschlossenen Kreislaufwirtschaft

Von der Skizze zum Produkt

„NUTZwerkHOLZ“ mit angehenden Bauingenieuren und Architekten der Hochschule Rottenburg.     

Ostfildern, 25. Juni 2021. Zeit für starken Nachwuchs – mit dem Leitgedanken des Förderprogrammes „NUTZwerkHOLZ stellten Geschäftsführer Dr. Dennis Röver und Clustermanager Uwe André Kohler Studierenden der Hochschule Rottenburg neben den Zielen und Aufgaben der proHolzBW grundsätzliche Inhalte des modernen Holzbaus vor. „NUTZwerkHOLZ“ ist ein von proHolzBW eigenständig entwickeltes Programm, das die Vernetzung zwischen Studierenden, Forschung und Lehre sowie Unternehmen herstellt.

Themen wie Nachhaltigkeit, Ressourceneffizientes Bauen, Kreislaufwirtschaft oder moderne Architektur spielen natürlich auch für die angehenden Bauingenieure und Architekten der Hochschule Rottenburg eine wesentliche Rolle. Dies zeigte sich sehr schnell bei den Fragen und der Diskussion beim von Prof. Dr. Monika Bachinger organisierten Online-Format. „Dabei ist es wichtig“, so die einführenden Worte von Dr. Dennis Röver, „den Holzbau in seinem Ursprung und seiner Entwicklung zu kennen, um ihn gemäß den künftigen Anforderungen zukunftsgerecht zu gestalten.“

Neben der historischen Betrachtung mit der Kernaussage, dass „Holz Jahrhunderte überdauern kann, wenn es konstruktiv und organisatorisch geschützt wird“, war es Röver wichtig, auch vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Diskussion um die Verfügbarkeit des Rohstoffes Holz auf das Potential des Waldes hinzuweisen: „Der Wald produziert aktuell jährlich ca. drei Mal mehr Holz, als für den Neubau aller Gebäude in Deutschland benötigt werden würde.“

Das Potential ist das eine, die richtige Verwendung und Nutzung das andere. Oder um es mit den Worten des proHolzBW-Geschäftsführers zu sagen: „Die Zukunft des Holzbaus liegt in der geschlossenen Kreislaufwirtschaft. Die große Aufgabe wird es sein, ein Gebäude am Ende seines Lebenszyklus zurückzubauen und so den Werkstoff Holz in einen geschlossenen Wertstoffkreislauf zu integrieren.“

Im zweiten Teil seines Vortrages „Von der Skizze zum Produkt“ beschrieb Röver am Beispiel einer „Holz-Werkhalle“ im rheinland-pfälzischen Diemerstein die Entwicklung einer neuartigen und reversiblen Holz-Tragstruktur. Diese Arbeit geht zurück auf die frühere Tätigkeit des gebürtigen Saarländers als Wissenschaftler an der Technischen Universität Kaiserslautern.

Mit der Detailbetrachtung der Konstruktionslogik, der durchgeführten FEM-Simulation und der Realisierung von Brandtests beschrieb Röver eingängig die Planung der „Holz-Werkhalle“. Sie ist ein Experimentalbau und soll Raum für Versuche, Studien und Montage bilden. Sämtliche Elemente der Halle werden so gebaut, dass sie ohne großen Aufwand voneinander getrennt und wiederverwendet werden können. Die Halle verzichtet weitgehend auf Stahlbeton und gründet auf Schraubfundamenten, für Boden, Wand und Dach werden Brettsperrholzplatten und für das Primärtragwerk Buchenfurnierschichtholz zum Einsatz kommen. Als besondere Innovation gelten Ringknoten aus Kunstharzpressholz, deren Konstruktionslogik sich an Astzwieseln (Astgabeln) orientiert. Durch die organische Formgestalt verteilen sich die Spannungen im Knoten optimal.

Ein Beispiel dafür, wie sich Röver die „ressourcenschonende und ganzheitliche Kreislaufwirtschaft in Holzbauweise“ vorstellt. Sein Fazit beim „NUTZwerkHOLZ“ mit den Studierenden der Hochschule Rottenburg: „Holz ist der Baustoff der Zukunft. Um die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu verbessern, braucht es aber profunde Kenntnisse im Umgang mit dem Material. Neue Wege im Holzbau erfordern nicht nur neues Denken, sondern auch konkrete Forschungsvorhaben in den Bereichen Konstruktion, Material und Digitalisierung.“  

ProHolzBW - Favicon Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Nachfolgend können Sie wählen, ob und ggf. welche nicht-essenziellen Cookies Sie akzeptieren möchten und erhalten hierzu weitere Informationen.

Alle Cookies akzeptieren
Nur essenzielle Cookies akzeptieren
Essenziell
WebThinker DV-Box

Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
https://www.webthinker.de/cookie-box/

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

proHolzBW GmbH


Name und Speicherdauer der Cookies

wt-dv-settings
Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
Dauer: 1 Jahr


Host / Zugriff URL

*.proholzbw.de

Google Tag Manager

Zuständig für die technische Umsetzung der gewählten Cookie-Einstellungen.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Beschreibung

Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitäten nachverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.


Host / Zugriff URL

*.google.com

Google reCAPTCHA

Sichert die Kontaktformulare vor Bots & Spam.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_GRECAPTCHA
Dabei handelt es sich um einen Dienst, der überprüft, ob die Dateneingabe durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt.
Dauer: 5 Monate, 27 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Statistik
Google Analytics

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_ga, _gid, _dc_gtm_xxx, _gat_gtag_xxx
Dient zur Unterscheidung von Benutzern
Dauer: 1 Tag / 2 Jahre


_gat
Wird verwendet, um die Anfragerate zu drosseln.
Dauer: 1 Minute


_gac_xx
Enthält Informationen darüber, welche Anzeige angeklickt wurde.
Dauer: 3 Monate


IDE
Diese ID ermöglicht es Google, den Nutzer über verschiedene Websites und Domains hinweg zu erkennen und personalisierte Werbung anzuzeigen.
Dauer: 1 Jahr


_ga_
Wird verwendet, um den Sitzungsstatus beizubehalten.
Dauer: 2 Jahre


_gac_gb_
Enthält kampagnenbezogene Informationen. Wenn Sie Ihre Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpft haben, lesen die Google Ads-Website-Conversion-Tags dieses cookie , sofern Sie sich nicht abmelden.
Dauer: 2 Monate, 29 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Individuelle Cookie-Einstellungen speichern

Informationen zu Ihren Cookie-Einstellungen und der Datenübermittlung in die USA bei dem Einsatz von Google-Diensten
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Einige Cookies sind unbedingt erforderlich, um unsere Webseite zu betreiben („essenziell“). Alle anderen Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie der Verwendung zustimmen (z.B. für Google Analytics / Maps / Youtube).

Sie haben die Wahl, ob Sie „nur essenzielle Cookies akzeptieren“ möchten, „alle Cookies akzeptieren“ wollen oder nach Auswahl bestimmter Cookies in den Akkordeon-Elementen „individuelle Cookie-Einstellungen speichern“ möchten.

Eine erteilte Einwilligung zu der Verwendung nicht-essenzieller Cookies ist freiwillig. Sie können Ihre Einstellungen auch nachträglich über die Schaltfläche "Datenschutzeinstellung" ändern, die Sie im Fußbereich der Seite finden. Ergänzende Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir setzen Google Analytics ein, um eine kontinuierliche Analyse und statistische Auswertung der Webseite zu erhalten, um die Webseite und das Nutzererlebnis zu verbessern. Hierbei wird das Nutzerverhalten an Google LLC übermittelt und besuchte Seiten, Zeitspanne auf der Seite und Interaktion verarbeitet, die von Google zu beliebigen eigenen Zwecken, zur Profilbildung und zur Verknüpfung mit anderen Nutzungsdaten verwendet werden.

Indem Sie die mit Google-Diensten verbundene Cookie akzeptieren, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA von Google verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt.

Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise ohne Rechtsmittel, verarbeitet werden. Wenn Sie auf "Accept essential cookies only" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt.