20.05.2021 proHolzBW

Holzbau Kompetenz Sachsen

Verein fördert den Einsatz von Holz im Bauwesen, Klima- und Umweltschutz, Wertschöpfung sowie Qualifizierung und Fortbildung von Akteuren des Bauwesens im Bereich Holzbau in Sachsen.

Ostfildern/Dresden, 20. Mai 2021: Jetzt ist es soweit: In Dresden hat sich der Verein „Holzbau Kompetenz Sachsen“ gegründet, eine Organisation, die den Holzbau und damit klimafreundliches Bauen regional fördert. Die sächsischen Kollegen sind letztes Jahr quer durch Deutschland und Österreich gereist, um von bestehenden Organisationen in diesem Bereich zu lernen und zu profitieren. Auch proHolzBW konnte aufgrund seiner bewährten Strukturen und Erfahrungswerte aktive Unterstützung leisten. Wir freuen uns daher sehr über die Gründung des Holzkompetenzzentrums und wünschen viel Erfolg!

Pressemeldung:

Am 17.05.2021 hat sich der Verein „Holzbau Kompetenz Sachsen“ gegründet. Der Gründungsort waren die Deutschen Werkstätten Hellerau. In den Vorstand wurden gewählt:

Dipl.-Ing. Uwe Jeschke (Vorsitzender)
Prof. Dr. Reinhard Erfurth (Stellvertretender Vorsitzender)
Ralf Lepski (Stellvertretender Vorsitzender)
Andreas Wohlfarth (Stellvertretender Vorsitzender)
Dr. Jörg Schmidt (Schatzmeister)

Zweck des Vereins ist es, den Einsatz von Holz im Bauwesen zu forcieren und dabei Klima- und Umweltschutz sowie Wertschöpfung, ferner Qualifizierung und Fortbildung von Akteuren des Bauwesens im Bereich Holzbau in Sachsen zu fördern. Zu den Maßnahmen zur Zweckerreichung gehören beispielhaft, aber nicht abschließend,

  • auf den Holzbau bezogener Wissens- und Technologietransfer, insbesondere aus der Forschung in die Praxis
  • Durchführung von Schulungen, Vorträgen und Veranstaltungen für Architekten, Ingenieuren, Handwerk, Bauunternehmen und Bauherren,
  • Erarbeitung gutachterlicher Stellungnahmen zu Themen des Holzbaus,
  • intensive Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, ein starkes Netzwerk aller im Holzbauwesen tätigen Akteure aufzubauen.

Der Sitz des Vereins ist bis auf Weiteres die Weißbachstr. 6 in 01069 Dresden. Die nächsten Schritte sind die Eintragung in das Vereinsregister und die Herstellung der Arbeitsfähigkeit. Ziel ist, ab Juni weitere Mitglieder aufzunehmen. Über das rege Interesse freuen wir uns.

Geplante Schritte sind die Gründung einer GmbH für das operative Geschäft des Vereins und die weitere Vernetzung der be- und entstehenden Aktivitäten in ganz Sachsen. Dazu zählen insbesondere

  • Förderverein HolzBauForschungsZentrum (HBKZ) e.V. in Leipzig,
  • Projektidee zur Stärkung regionaler Wertschöpfung in Eibenstock,
  • Projektidee zur Stärkung der Holzbaukompetenz im Hinblick auf den Strukturwandel im Landkreis Görlitz,
  • Holzbauprojekte von sächsischen Wohnungsgenossenschaften, z.B. das „Waldkerbel-Eck“ in Leipzig,Vorbereitung eines Workshops im Konrad-Wachsmann-Haus in Niesky,
  • Forschungsprojekte und Veranstaltungen im ZIM-Projekt InnoBauHolz,
  • Veranstaltung HOLZ.BAU.TREFF der Architektenkammer Sachsen,
  • weitere Aktivitäten des LIGNOSAX e.V. und des IHD Dresden.

Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR) unterstützt und befördert diesen Prozess gern im Rahmen der Zukunftsinitiative simul+. Beraten werden wir dabei von der Kanzlei „SNP Schlawien Partnerschaft mbB“.  
Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Mitwirkung. Zusammen werden wir in und für Sachsen noch viel mehr erreichen. Mein Dank richtet sich heute aber besonders nach Baden-Württemberg und Österreich für die wertvolle Unterstützung!

Kontakt

Ronny Zienert, SMR Sachsen
www.smr.sachsen.de