04.10.2021 proHolzBW

„Jungerhalde West": proHolzBW berät bei Jurysitzung der Stadt Konstanz zu Bebauung des Quartiers.

Jurysitzung. Foto: konstanz.de

Joachim Hörrmann von proHolzBW berät bei Jury-Sitzung zum Beteiligungsverfahren zum Bebauungsplan Jungerhalde West in Konstanz.

Ostfildern/Konstanz, 27. September 2021: Sieben Teams, bestehend aus Architekten und Landschaftsarchitekten, hatten Konzepte für die Bebauung des Gebiets „Jungerhalde West“ in Allmannsdorf eingereicht. Als Sieger im Ideenwettbewerb gingen jetzt die Konstanzer Architekten Krehl.Girke und die Gnädinger Landschaftsarchitekten aus Singen hervor. Die Fachjury stimmte am 27. September bei ihrer Sitzung im Konzil einstimmig für den Entwurf.

Zur fachlichen Beratung hinsichtlich Holzbautechnik sowie Fördermöglichkeiten hat Joachim Hörrmann für die proHolzBW an der Jurysitzung der Stadt Konstanz teilgenommen. Er konnte hier zu den einzelnen Wettbewerbsbeiträgen aus der Sicht des Holzbaus Stellung nehmen und für den Förderantrag Anregungen geben.

Mehr Info zu den Gewinnern und zum Projekt gibt es hier.