02.06.2021 proHolzBW

Konsum oder Kreislaufwirtschaft

proHolzBW-Geschäftsführer Dr.-Ing. Dennis Röver

Was die aktuelle Krise für die Zukunft des Holzbaus bedeuten kann.

Ostfildern, 2. Juni 2021: proHolzBW wirft inmitten der angespannten Lage nicht nur einen Blick auf die herausfordernde Situation, sondern betrachtet auch mögliche zukünftige Szenarien. Die Frage stellt sich, ob neue Lösungsansätze und Perspektiven im Holzbau zumindest langfristig zu einer Verbesserung der Situation beitragen können. Ein Artikel von Dr.-Ing. Dennis Röver, Geschäftsführer proHolzBW GmbH in der Online-Ausgabe von “bauen mit Holz”.

Kein Branchenthema erhitzt aktuell so sehr die Gemüter wie die Verfügbarkeit und Preisentwicklung von Rund- und Schnittholz sowie von Fertigbauteilen aus Holz. Und das nicht ohne Grund – Holzbauunternehmen verfügen über zu wenig Baumaterial, Häuser können nicht termingerecht fertiggebaut werden, Waldbesitzer erzielen für Rundholz keine angemessenen Preise und kleine sowie mittlere Sägewerksbesitzer sitzen ebenfalls teils auf dem Trockenen. Die globalen Märkte für hochwertiges Schnittholz und Holzprodukte laufen heiß, aber auch amerikanische Waldbesitzer bleiben teils auf Rundholz sitzen. proHolzBW wirft inmitten dieser angespannten Lage nicht nur einen Blick auf diese herausfordernde Situation, sondern betrachtet auch mögliche zukünftige Szenarien. Die Frage stellt sich, ob neue Lösungsansätze und Perspektiven im Holzbau zumindest langfristig zu einer Verbesserung der Situation beitragen können.

Ein Markt, der erwachsen wird

proHolzBW hat die Preisentwicklung von Roh- und Baustoffen in den letzten fünf Jahren unter die Lupe genommen. Das Ergebnis auf den ersten Blick: Fertigbauteile aus Holz sowie vorgefertigte Gebäude aus Holz, verfolgen über den genannten Zeitraum hinweg konsistente und stetige Preistrends: Zwischen 2015 und 2021 steigen die Preise bei Fertigbauteilen aus Holz kontinuierlich um etwa 3 % pro Jahr; im gleichen Zeitraum legen die Preise bei vorgefertigten Gebäude aus Holz um etwa 4 % pro Jahr zu. Die Ausschläge nach oben und unten sind marginal. Preise für Rundholz dagegen stagnieren bis Anfang 2018 und verzeichnen dann bis in den Spätsommer 2020 einen deutlichen Preisverfall. Die Gründe sind bekannt: Dürresommer und Käferbefall ließen im Wald große Mengen Schadholz entstehen. Ein Überangebot ist entstanden, das den Markt für Rundholz in einen Käufermarkt verwandelt hat. Nach einer langen Talfahrt mit nur kurzen Verschnaufpausen ging es im Oktober 2020 komplett in den Keller, mit einem Preisverfall von knapp einem Drittel in einem Zeitraum von nur drei Jahren. Zuletzt zeichnete sich eine leichte Erholung von den Tiefständen ab.

Starke Fluktuationen bei Erzeugerpreisen von bis zu 30 % bis 40 % innerhalb eines Jahres kennt die Industrie von Baumaterialien wie Betonstahl oder Bitumen derweil schon lange. Die nationale und regionale Wertschöpfungskette Forst und Holz wird, wie alle Branchen, direkt und teils auch schmerzlich durch globale Märkte beeinflusst. Die Gründe hierfür wurden in den Fachmedien hinreichend aufgegriffen und analysiert: der Handelsstreit zwischen den USA und Kanada, Produktionskürzungen in amerikanischen Sägewerken wegen Covid-19 im Jahr 2020 und die in der Folge komplett aufgebrauchten Vorräte von hauptsächlich hochwertigem Nadelschnittholz und Holzfertigprodukten führten durch den Bauboom, der 2020 zunehmend Fahrt aufnahm und dieses Jahr so richtig in Schwung kommt, zu einem drastischen Mangel an Bauholz in den USA. Aber auch Länder wie China haben einen dauerhaft hohen Bedarf an Holzimporten. Verstärkt wird der Mangel durch Hamsterkäufe von Handel und Holzbaubetrieben, die zu weiteren Engpässen am Markt führen. Die Folge: Holzbauunternehmen und Zimmerer in Deutschland, aber auch über die Landesgrenzen hinaus, müssen ihre Arbeit wegen Holzmangels unterbrechen, Preise steigen in schwindelerregende Höhen.

Den ganzen Beitrag lesen auf bauen mit Holz

ProHolzBW - Favicon Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Nachfolgend können Sie wählen, ob und ggf. welche nicht-essenziellen Cookies Sie akzeptieren möchten und erhalten hierzu weitere Informationen.

Alle Cookies akzeptieren
Nur essenzielle Cookies akzeptieren
Essenziell
WebThinker DV-Box

Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
https://www.webthinker.de/cookie-box/

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

proHolzBW GmbH


Name und Speicherdauer der Cookies

wt-dv-settings
Speichert die ausgewählten Cookie-Einstellungen.
Dauer: 1 Jahr


Host / Zugriff URL

*.proholzbw.de

Google Tag Manager

Zuständig für die technische Umsetzung der gewählten Cookie-Einstellungen.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Beschreibung

Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitäten nachverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.


Host / Zugriff URL

*.google.com

Google reCAPTCHA

Sichert die Kontaktformulare vor Bots & Spam.
https://policies.google.com/privacy

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_GRECAPTCHA
Dabei handelt es sich um einen Dienst, der überprüft, ob die Dateneingabe durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt.
Dauer: 5 Monate, 27 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Statistik
Google Analytics

Mehr Informationen

Verarbeitendes Unternehmen

Google Ireland Limited

Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland


Name und Speicherdauer der Cookies

_ga, _gid, _dc_gtm_xxx, _gat_gtag_xxx
Dient zur Unterscheidung von Benutzern
Dauer: 1 Tag / 2 Jahre


_gat
Wird verwendet, um die Anfragerate zu drosseln.
Dauer: 1 Minute


_gac_xx
Enthält Informationen darüber, welche Anzeige angeklickt wurde.
Dauer: 3 Monate


IDE
Diese ID ermöglicht es Google, den Nutzer über verschiedene Websites und Domains hinweg zu erkennen und personalisierte Werbung anzuzeigen.
Dauer: 1 Jahr


_ga_
Wird verwendet, um den Sitzungsstatus beizubehalten.
Dauer: 2 Jahre


_gac_gb_
Enthält kampagnenbezogene Informationen. Wenn Sie Ihre Google Analytics- und Google Ads-Konten verknüpft haben, lesen die Google Ads-Website-Conversion-Tags dieses cookie , sofern Sie sich nicht abmelden.
Dauer: 2 Monate, 29 Tage


Host / Zugriff URL

*.google.com

Individuelle Cookie-Einstellungen speichern

Informationen zu Ihren Cookie-Einstellungen und der Datenübermittlung in die USA bei dem Einsatz von Google-Diensten
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Einige Cookies sind unbedingt erforderlich, um unsere Webseite zu betreiben („essenziell“). Alle anderen Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie der Verwendung zustimmen (z.B. für Google Analytics / Maps / Youtube).

Sie haben die Wahl, ob Sie „nur essenzielle Cookies akzeptieren“ möchten, „alle Cookies akzeptieren“ wollen oder nach Auswahl bestimmter Cookies in den Akkordeon-Elementen „individuelle Cookie-Einstellungen speichern“ möchten.

Eine erteilte Einwilligung zu der Verwendung nicht-essenzieller Cookies ist freiwillig. Sie können Ihre Einstellungen auch nachträglich über die Schaltfläche "Datenschutzeinstellung" ändern, die Sie im Fußbereich der Seite finden. Ergänzende Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir setzen Google Analytics ein, um eine kontinuierliche Analyse und statistische Auswertung der Webseite zu erhalten, um die Webseite und das Nutzererlebnis zu verbessern. Hierbei wird das Nutzerverhalten an Google LLC übermittelt und besuchte Seiten, Zeitspanne auf der Seite und Interaktion verarbeitet, die von Google zu beliebigen eigenen Zwecken, zur Profilbildung und zur Verknüpfung mit anderen Nutzungsdaten verwendet werden.

Indem Sie die mit Google-Diensten verbundene Cookie akzeptieren, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA von Google verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt.

Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise ohne Rechtsmittel, verarbeitet werden. Wenn Sie auf "Accept essential cookies only" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt.