In Rekordzeit bauen.

Holz macht es möglich, dank hoher Vorfertigung und schneller Montage.

Heute ist Holz aufgrund der ausgefeilten Bausysteme und Technologien ein Garant für schnelles und ökonomisch wie ökologisch sinnvolles Bauen. Holz ist längst kein Luxus mehr, sondern Sinnbild für hochwertiges Wohnen, das erschwinglich ist und dem Bauträger wenig Komplexität auf der Baustelle beschert. Hier erfahren Sie interessante Details und Argumente:

Pionierbauwerk mit weitreichenden positiven Folgen – der LCT One.

Der LifeCycle Tower One in Dornbirn, Vorarlberg, ist in jeder Beziehung ein Erfolgsprojekt – eines, das international von größter Bedeutung für mehrgeschossigen Holz-Beton-Verbundbau ist. Denn von nun an stellen selbst die strengsten feuerrechtlichen Vorschriften für Hochhäuser kein Hindernis mehr dar, Hochhäuser in nachhaltiger Weise aus Holz zu fertigen. Und das auch noch im Rekordtempo von einer Etage pro Tag.

Der achtgeschossige Bürobau mit Systemelementen aus Holz und einer Holz-Beton-Verbundrippendecke ist um einen Stiegenhauskern aus Ortbeton angeordnet. Ein hoher Vorfertigungsgrad und durchdachte Planung sorgt nicht nur für die schnelle Montage, sondern auch für äußerste Präzision in Konzept und Ausführung. Einer der ersten Nachahmer, der noch höher hinaus ragt: das Treet in Norwegen, welches in der gleichen Bauweise gefertigt wurde.

Quelle: www.hermann-kaufmann.at