Kirschblütenhaus Achern

Am Dorfrand, in einer der Kirschbaumwiesen, schwebt das Gebäude über dem leicht abfallenden Gelände. 
Wie ein Schiff dockt der schlanke Baukörper an die Landschaft an und wird gleichzeitig von der Strasse aus über einen Holzsteg erschlossen. Die Natur kann ungestört unter dem Haus hindurch fließen und weitere Grünflächen auf terrassierten Ebenen bieten der jungen Bauherrenfamilie spannende Außenräume mit unterschiedlichen Ausrichtungen und Qualitäten. In den Hang eingegraben befindet sich das Kellergeschoß mit einem direkten Zugang zu dem unteren Gartenbereich. Gleichzeitig schafft der auskragende Gebäuderiegel eine großzügig überdachte Fläche für Stellplätze. Abgesetzt von der Landschaft, liegen Wohn und Schlafbereiche erhöht in den oberen Geschossen. Die Küche wird zum Herzstück des Hauses und zum Dreh- und Angelpunkt für den Familienalltag.
Eine drei Meter breite Schiebetür öffnet den gesamten Küchenbereich vollständig in Richtung Garten und zu den Landschaftsterrassen. Dieser fließende Übergang von Innen- und Außenraum prägt den klar strukturierten Entwurf. Gezielt gesetzte Öffnungen rahmen die Natur spielerisch und inszenieren einzigartige Ausblicke aus ungewohnten Perspektiven. 
Das Gebäude wird zum Baumhaus und bietet Nischen zum Verweilen hoch oben in den Baumwipfeln.

Anfahrt


77855 Achern
Deutschland

Routenplanung

Architektur
ÜberRaum Architekten

Tragwerksplanung
k.A.

Bauherrschaft
Privat

Ausführender Betrieb
k.A.

Fotos
René Lamb