Schulkindergarten Buchen

Die Vorgabe des Bauherrn war die Umsetzung eines äußerst kostengünstigen Gebäudes, das in kurzer Bauzeit realisiert werden soll. Für die Gebäudeform wurde eine Serie von vier sich wiederholenden Bauelementen gewählt. Diese sind in Form einer Windmühle angeordnet und gruppieren sich um die im Zentrum angeordnete Aula. Das ausgefeilte Farbkonzept betont diese Grundrissform. Diese Aula ist organisatorisch und pädagogisch wesentlich und übernimmt die Funktion als Verteiler, Garderobe, und Verpflegungsbereich. Sie ist darüber hinaus zentraler Treffpunkt und Ort für besondere Aktivitäten und fungiert als „Marktplatz“. Das Gebäude wurde in Holzständerbauweise errichtet. So kann die Grundrissanordnung mit den sich wiederholenden Elementen genutzt werden. Die mittige Aula erhält ein prägnantes Oberlicht, die sogenannten „Zipfelmützen“. So behauptet sich das Gebäude im gewerblich geprägten Umfeld und bildet für die Kinder einen Identifikationspunkt.

Anfahrt

Karl-Tschamber-Straße 6
74722 Buchen
Deutschland

Routenplanung

Architektur
Ecker Architekten BDA, Heidelberg und Buchen

Tragwerksplanung
Färber und Hollerbach, Walldürn

Bauherrschaft
Neckar-Odenwald-Kreis

Ausführender Betrieb
Holzbau Bechtold, Roigheim

Fotos
Constantin Meyer